Geocaching-Plattformen

Aus Opencaching-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Geocaching-Plattform oder ein Listingservice ist eine Internetseite, auf der Geocache-Listings veröffentlicht werden. Es gibt verschiedene Plattformen, von denen hier die im deutschen Sprachraum bekanntesten aufgeführt sind.

Einen Vergleich der technischen Funktionen verschiedener Plattformen findest du hier:
http://coord.dafb-o.de/plattformen/vergleich.html

Opencaching.de (OC)

Dies ist mit rund 30.000 Caches die größte offene und nichtkommerzielle Geocaching-Seite. Die Caches befinden sich zu 95% in Deutschland und Österreich; auf Platz 3 steht Spanien mit rund 500 Caches. Kennzeichnend für Opencaching sind ein schlankes Regelwerk und die vollständige Eigenverantwortung der Besitzer für ihre Cachelistings.

Opencaching.de wird ausschließlich von unbezahlten Mitarbeitern aus der Geocaching-Community gestaltet und finanziert sich durch Spenden. Betreiber von Opencaching.de ist der Opencaching Deutschland e.V..

Im Vergleich zu Geocaching.com ist Opencaching.de relativ klein, bietet aber ähnliche Funktionen für seine Nutzer und einen individuellen Anwendersupport. Dadurch ist OC vor allem geeignet für Geocacher, die ihr Hobby „bewusst“ betreiben; für die jeder Cache und jedes Log etwas Besonderes ist, so wie es in den Anfangsjahren des Geocachings auch bei anderen Plattformen der Fall war.

Die nur auf Opencaching veröffentlichten OConly-Caches sind bei weitem nicht so engmaschig überwacht und durchgetestet wie GC-Caches bzw. Mehrfachlistings. Daher kann die Suche hier abenteuerlicher sein; es gibt häufiger Überraschungen (positive wie negative) und unkonventionelle Caches.

Weitere Opencaching-Websites

Als Ableger von Opencaching.de sind weitere Geocaching-„Länderknoten“ entstanden. Die größte und älteste davon ist Opencaching Polen. Mehr Informationen dazu unter Opencaching.

Geocaching.com (GC)

Mit weltweit rund 2 Mio. aktiven Caches die mit Abstand größte Plattform. Kennzeichnend für GC ist ein relativ striktes Regelwerk, dessen Einhaltung von „Reviewern“ überwacht wird. Statistikcacher und Nutzer, die Wert auf hohe Logzahlen legen, kommen hier am besten auf ihre Kosten. Durch die zahlreichen Logs und Fotos kann man oft schon vorher abschätzen, was einen vor Ort erwartet.

Betreiber von Geocaching.com ist die Firma Groundspeak in Seattle, USA. Groundspeak erwirtschaftet seine Umsätze vor allem mit kostenpflichtigen „Premium-Mitgliedschaften“ und dem Verkauf von Reisenden. Nur zahlende Mitglieder können den vollen Funktionsumfang der Plattform nutzen.

Navicache.com (NC)

Eine der ältesten Geocaching-Websites, mit ca. 10.000 Cachelistings, davon der Großteil in den USA und Deutschland. Nachdem die Seite kaum weiterentwickelt wurde und viele Nutzer zu anderen Plattformen abgewandert sind, gibt es auf NC heute viele „Karteileichen“ - ungepflegte Listings, über die kein Cache mehr findbar ist.

Navicache wurde 2012 an einen neuen Betreiber verkauft; das weitere Schicksal der Seite ist unklar.

Terracaching.com (TC)

Eine geschlossene Geocaching-Plattform mit rund 5.000 Caches. Terracaching erlaubt keine Mehrfachlistings. Neue Benutzer benötigen zunächst zwei „Paten“ (Sponsoren), die sie betreuen. Dies soll eine höhere die Qualität der veröffentlichten Caches sicherstellen.

Opencaching.com (OX)

Bezeichnung für eine ehemalige Plattform, die vom GPS-Gerätehersteller Garmin betrieben wurde. Sie wurde im August 2015 eingestellt.

Siehe auch