Datenlizenz

Aus Opencaching-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fragen und Antworten zur Datenlizenz

Fragen und Antworten zur Datenlizenz

Die Datenlizenz

Opencaching.de bringt alle Inhalte unter eine Creative Commons Lizenz

Durch die Lizenzierung aller durch die Benutzer eingebrachten Inhalte (user-generated content) wird festgeschrieben, was bisher als selbstverständlich angesehen wird: Die Rechte an den Inhalten bleiben bei dem, der sie auch eingebracht hat. Es gibt verschiedene Creative-Commons-Varianten. Wir haben daraus folgende ausgewählt und werden euch das Lizenzmodell näher erläutern:

Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Deutschland (CC BY-NC-ND 3.0 DE)

Die Namensnennung („BY“)

Selbstredend soll der Autor des jeweiligen Inhaltes genannt werden, wenn sein Inhalt an anderer Stelle gezeigt wird. Zur Vereinfachung - und abweichend von der Original-CC-Lizenz - wird die Form der Namensnennung fest vorgegeben:

  © $NICKNAME, Opencaching.de, CC-BY-NC-ND, Stand: $DATUM

Zusätzlich sollte darauf hingewiesen werden, dass der aktuelle Stand des Cachelistings auf Opencaching.de abrufbar ist, wenn technisch möglich mit einem direkten Link auf das Listing. Dabei ist die Datumsangabe besonders wichtig, da nichts so lebendig ist wie das Geocaching und so zuweilen in kurzen Abständen wichtige Änderungen in Cachebeschreibungen nötig werden können. Da die Inhalte aber durch den jeweiligen Besitzer des Geocaches nur direkt auf Opencaching.de geändert werden können, sollte auch immer darauf verwiesen werden, das nur das „Original“ als aktuell zu betrachten ist.

Das Datum von Logs und Bildern ist nicht so wichtig, weil diese nur selten nachbearbeitet werden; daher kann die Datumsangabe dort entfallen.

Die nicht-kommerzielle Nutzung („NC“)

Es ist ein Grundprinzip von Opencaching, dass niemand Geld mit eurer Arbeit verdient - weder Opencaching selbst noch Dritte. Dies soll auch so bleiben: Die Verwendung der Benutzerinhalte zu kommerziellen Zwecken bleibt komplett ausgeschlossen.

Keine Bearbeitung („ND“)

Die Sache liegt auf der Hand: Ein nachträglich bearbeitetes Cachelisting ist wertlos und kann darüber hinaus zu wirklichen Problemen führen. Nur der Besitzer des Geocaches weiß wie es vor Ort aussieht, weiß was bei der Suche und auf dem Weg dorthin zu beachten ist. Sind solche Informationen im Listing hinterlegt und werden sie nachträglich durch Dritte verändert, können sowohl die Suchenden als auch der Besitzer des Geocaches in Schwierigkeiten geraten, die durch die Beschränkung auf die unveränderte Weitergabe ausgeschlossen werden.

Wie und wann erfolgt aber nun die Umstellung auf diese Lizenz?

Alle seit dem 17. Februar 2013 auf Opencaching.de eingestellten Inhalte stehen automatisch unter der Datenlizenz – sie ist seit diesem Stichtag jeweils beim Registrieren und beim Eingeben von Cachelistings, Cachebeschreibungen und Logs zu bestätigen.

Gleichzeitig wurden auch alle registrierten Opencaching.de-Nutzer angeschrieben und über die Lizenzumstellung informiert. Sie hatten die Möglichkeit, die Lizenz abzulehnen und damit ihre Benutzerkonten sperren und alle urheberrechtlich geschützten Inhalte (Cachebeschreibungen, Bilder und Logtexte) löschen zu lassen. Die Cachelistings und Logeinträge ansich blieben aber erhalten, um keine Statistiken zu verfälschen.

Insgesamt machten ca. 60 bzw. 0,05% der registrierten Opencaching.de-Benutzer von dieser Möglichkeit Gebrauch. Darüber hinaus wurden auch die Inhalte von ca. 400 Nutzern gelöscht, deren Benutzerkonto vor dem 7. April 2013 deaktiviert wurde und die daher nicht über die Lizenzänderung informiert werden konnten.

Mit diesem Verfahren wurden insgesamt ca. 97% der Opencaching.de-Inhalte auf die neue Lizenz umgestellt. Alle abrufbaren Inhalte stehen nun seit dem 7. April 2013 unter CC NC-BY-ND 3.0.

Kann ich meine Inhalte auch unter einer anderen Lizenz auf Opencaching.de veröffentlichen?

Die Opencaching-Datenlizenz ist selbstverständlich keine „Exklusivlizenz“ - es steht jedem Cachebesitzer und jedem Logger frei, seine Inhalte zusätzlich auch unter anderen Lizenzbedingungen zu veröffentlichen, auf Opencaching.de oder an anderer Stelle (z.B. als Mehrfachlisting auf einer anderen Geocaching-Plattform). Wer mag, kann z.B. in seine Cachelistings schreiben: „Dieser Text ist Public Domain – du kannst ihn beliebig weiterverwenden und veröffentlichen, auch in abgeänderter Form, oder verkaufen.“

Was gilt es sonst noch zu beachten?

Die Nutzungsbedingungen von Opencaching.de verlieren durch diese Lizenz selbstverständlich nicht ihre Gültigkeit, sie sind also weiterhin zu beachten!

Auch wenn die CC-Lizenzierung festschreibt, das die eingebrachten Inhalte dem jeweiligen Benutzer gehören, gelten auch weiterhin gewisse Regeln, die den Betrieb der Plattform und ein faires Miteinander aller Benutzer gewährleisten sollen. So wird bspw. auch weiterhin das komplettes „Zerstören“ eines Cachelistings (bspw. „Koordinatennullen“) als Listingvandalismus betrachtet und kann zur Sperrung des jeweiligen Benutzeraccounts führen.