XML-Schnittstelle

Aus Opencaching-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die XML-Schnittstelle von Opencaching.de ermöglicht es, Cachelistings, Logs und Bilder herunterzuladen, zum Beispiel

  • einzelne Caches
  • Caches in einem bestimmten Umkreis
  • neue und veränderte Daten seit einem bestimmten Zeitpunkt
  • die gesamte Opencaching-Datenbank.

Die Daten werden in einem XML-Format übertragen und sind nicht zum direkten Lesen, sondern zur Weiterverarbeitung durch Programme/Apps/Tools gedacht. Ihre Verwendung unterliegt der Datenlizenz.

Diese Programme (unvollständige Liste) nutzen die XML-Schnittstelle.

Mit der Opencaching-API (OKAPI) ist eine weitere, komfortablere Schnittstelle verfügbar, die auch das Hochladen von Logs ermöglicht.

XML-Schnittstelle vs. OKAPI

Die OKAPI ist flexibler einsetzbar, besser dokumentiert, bietet mehr Funktionen und die bessere Performance, wird konsequenter weiterentwickelt und ist auch auf anderen Opencaching-Länderseiten verfügbar. Sie ist daher die erste Wahl für die meisten Anwendungen.

Die Vorteile des XML-Interfaces liegen vor allem im Abruf großer Datenmengen. Wenn man z.B. die Koordinaten, Typen, Namen etc. aller Caches für eine Kartendarstellung braucht, müsste man dazu mit der OKAPI die komplette Datenbank inklusive aller Cachebeschreibungen und Logs ziehen; außerdem muss man neue Daten mindestens einmal pro Woche abrufen. Beim XML-Interface kann man dagegen gezielt nur die Basisdaten aller Caches abrufen, und es gibt keine Mindestfrequenz für Aktualisierungen.

Alle anderen OKAPI-Abrufe, bei denen man nicht die gesamte Datenbank herunterlädt, sind auf 500 Caches pro Abruf beschränkt. Beim XML-Interface gibt es keine Beschränkung.

Weblinks