Entwicklung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Opencaching-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(/* Entwicklungsumgebung neue todo-liste)
Zeile 19: Zeile 19:
 
Zur Codeverwaltung und -versionierung wird [[wikipedia:Git|Git]] eingesetzt, mit einem üblichen Workflow (Stable-Branch, Entwicklungs-Branch, Test-Branch und Feature-Branches). Eine ausführliche Anleitung dazu gibt es [[Entwicklung/Git|hier im Wiki]].
 
Zur Codeverwaltung und -versionierung wird [[wikipedia:Git|Git]] eingesetzt, mit einem üblichen Workflow (Stable-Branch, Entwicklungs-Branch, Test-Branch und Feature-Branches). Eine ausführliche Anleitung dazu gibt es [[Entwicklung/Git|hier im Wiki]].
  
Als [[wikipedia:Issue-Tracking-System|Issue]]-/[[wikipedia:Bugtracker|Bugtracker]] dient zurzeit [[wikipedia:Request Tracker|RT]]. Die Todo-Liste ist nur Teammitgliedern zugänglich, da sie auch vertraulich zu behandelnde Emails von Nutzern enthält. Die Einrichtung von [[wikipedia:Redmine|Redmine]] als neues, offenes Tracking-System ist in Arbeit.
+
Anstehenden Aufgaben werden in einer [[Entwicklung/Todo-Liste|Todo-Liste]] verwaltet.
  
 
Allgemeine Diskussionen finden im [http://forum.opencaching-network.org/index.php?board=43.0 offenen Entwicklerforum] statt. Im internen Team-Wiki gibt es Anleitungen zu Installation und Verwendung der Entwicklungsumgebung; diese sollen nach Neuaufsetzen der Entwicklungsumgebung hier ins allgemeine Wiki übertragen werden.
 
Allgemeine Diskussionen finden im [http://forum.opencaching-network.org/index.php?board=43.0 offenen Entwicklerforum] statt. Im internen Team-Wiki gibt es Anleitungen zu Installation und Verwendung der Entwicklungsumgebung; diese sollen nach Neuaufsetzen der Entwicklungsumgebung hier ins allgemeine Wiki übertragen werden.

Version vom 4. Mai 2013, 18:26 Uhr

Diese Seite wendet sich vor allem an Technikinteressierte und verwendet daher eine Menge Fachbegriffe, deren Erläuterung hier zu weit führen würde. Sie sind daher mit Links zur Wikipedia hinterlegt.



Opencaching-Codehistorie

Hinter der Opencaching-Website verbergen sich eine Menge Technik und Entwicklungsarbeit. Was im Jahr 2003 als ein kleines Bastelprojekt begann, wuchs im Laufe der Jahre zu einer der weltweit bedeutendesten Geocaching-Plattformen heran.

Die aktuelle Opencaching.de-Softwareversion 3.0 besteht aus rund 70.000 Zeilen an selbstgeschriebenem PHP-, Smarty-, HTML/CSS-, Javascript- und MySQL-Code; hinzu kommen weitere rund 150.000 Zeilen Bibliothekscode. Die Datenbank umfasst rund 120 Tabellen.

Der Opencaching-Quellcode steht unter einer modifizierten GNU-GPL-Lizenz und ist frei verfügbar.

Entwicklerteam

Mit der Gründung des Opencaching Deutschland e.V. ging die Weiterentwicklung auf ein neues Team über. Die aktiven Softwareentwickler sind in der Teamliste aufgeführt. Neue engagierte Entwickler sind jederzeit willkommen! Wenn du im Team mitmachen möchtest, findest du weitere Informationen dazu im Opencaching-Forum.

Entwicklungsumgebung

Tux.png

Für die Entwickler steht eine virtuelle Linux-Maschine als VirtualBox-Image zur Verfügung, die wie die Opencaching.de-Website auf CentOS basiert (→ Entwicklersystem). In dieser VM laufen ein Apache- und ein MySQL-Server. Das eigentliche Programmieren und Testen findet auf dem Hostsystem unter Linux, Windows oder MacOS statt, mit einem beliebigen UTF-8-fähigen Editor bzw. einer PHP-IDE und einem Webbrowser.

Zur Codeverwaltung und -versionierung wird Git eingesetzt, mit einem üblichen Workflow (Stable-Branch, Entwicklungs-Branch, Test-Branch und Feature-Branches). Eine ausführliche Anleitung dazu gibt es hier im Wiki.

Anstehenden Aufgaben werden in einer Todo-Liste verwaltet.

Allgemeine Diskussionen finden im offenen Entwicklerforum statt. Im internen Team-Wiki gibt es Anleitungen zu Installation und Verwendung der Entwicklungsumgebung; diese sollen nach Neuaufsetzen der Entwicklungsumgebung hier ins allgemeine Wiki übertragen werden.

Datenschnittstellen für Tool- und App-Entwickler

Über die Opencaching-API (OKAPI) oder die XML-Schnittstelle können alle Cache- und Logdaten frei heruntergeladen werden. Die OKAPI kann auch Logs hochladen, sodass auch Smartphone-Apps mit Field-Logging-Funktion realisierbar sind.

Weitere Opencaching-Entwicklungsprojekte