Google Earth

Aus Opencaching-Wiki

Google Earth ist eine (kostenlose) Software des kommerziellen US-amerikanischen Unternehmens Google LLC. Dargestellt wird ein virtueller Globus, mit dem die Erde unter Verwendung verschiedener Daten (Satellitenbilder, Karten, Geländefotos, 3D-Gebäude) erkundet werden kann.

Aktuelle Opencaches

Mit der hier vorgestellten Vorgehensweise kann man immer die jeweils aktuellen Opencaches aus Google Earth heraus aufrufen.

Einrichten

Zunächst lädst du dir Google Earth herunter (siehe unten) und installierst dieses.
Jetzt lädst du die KML-Datei herunter (siehe unten) und öffnest diese mit Google Earth.
Nun zoomt man in das gewünschte Gebiet hinein und wartet kurz, bis die Opencaches in diesem Bereich angezeigt werden. Klickt man jetzt auf die Punkte, so öffnet sich ein kleines Popup, welches Informationen wie Name, Cachetyp, Bewertung usw. anzeigt.

Hinweise zur Benutzung

  • Das Laden der Daten erfolgt immer direkt von der Opencaching-Webseite. Daher ist eine aktive Internetverbindung notwendig.
  • Es werden nur aktive Geocaches angezeigt.
  • Ist der angezeigte Bereich größer als 2x2 Grad in Ost-West- und Nord-Süd-Richtung (also ungefähr 150 km in Ost-West-Richtung), so werden keine Opencaches angezeigt.
  • Jeder Cachetyp wird mit einem eigenen Icon dargestellt.
  • Jeder Opencache wird exakt an den Koordinaten angezeigt, mit denen er auf Opencaching eingetragen ist (z. B. bei Rätselcaches können diese Koordinaten sehr weit vom realen Versteck entfernt sein).
  • Es gibt keine Beschränkung der Aufrufe o. ä.

Weblinks