Smartphone-Apps für Opencaching.de

Aus Opencaching-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite beschreibt Apps für das Smartphone-Caching auf Opencaching.de.

Inzwischen ist auch das Loggen über eine App möglich. Aber nicht alle Apps unterstützen diese Möglichkeit. Des weiteren gibt es einige Möglichkeiten, OC-Caches auf dein Handy zu bringen. Hierzu zeigen wir, wie man die GPX Datei importiert.

Siehe auch: Wie erhalte ich eine GPX-Datei?


Android

Aktuell ist ein Loggen über eine App nur mit OKAPI möglich.

BikeAtor

Wenn Opencaching.de in den Einstellungen aktiviert ist, dann können über das Popupmenü auf der Karte (langes Drücken) Geocaches von Opencaching.de heruntergeladen werden. Die Cachebeschreibungen (ohne Bilder) sind dann Offline verfügbar. Loggen über OKAPI ist ebenfalls ab Version 0.1.0e möglich.

Geocaches installieren für Offlinenutzung

BikeAtor speichert alle heruntergeladenen Geocaches in einer Datenbank (Ohne Bilder).

Karten installieren für Offlinenutzung

BikeAtor speichert alle heruntergeladenen Bilder in einer Datenbank für den Offlinegebrauch. Über das Popupmenü auf der Karte, kann ein Kartenausschnitt in weiteren Zoomstufen herunter geladen werden.

c:geo

Direkter Zugriff

Ab der Version 2013.08.24 hat c:geo einen direkten Zugriff auf die Cachedatenbank von Opencaching.de via OKAPI. Über 'Menü' > 'Dienste' kann man Opencaching.de einfach aktivieren. Nun hat man alle Möglichkeiten offen.
Es kann zu Problemen beim Autorisieren kommen. Hier kann u. U. ein Browserwechsel hilfreich sein.

Ab jetzt kannst du alle OC-Caches mit c:geo unterwegs finden und auch loggen! Da aber nicht immer ein gutes Netz vorhanden ist, kann man die Caches auch vorab über eine .gpx Datei importieren.

GPX Import

Kopiere die .gpx Datei auf dein Handy am besten nach /sdcard/gpx oder falls du diesen nicht findest in einen anderen Ordner auf der SD Karte.

Vorab kann es empfehlenswert sein, in den Einstellungen die Häkchen bei den beiden Statischen Karten-Speicherungen zu entfernen. Das Laden der Statischen Karten benötigt teilweise viel Zeit.

Dann kannst Du beginnen, die GPX Datei zu importieren.

Um nachverfolgen zu können, welche Caches man bereits gefunden hat, kann man die gefundenen Caches in eine andere Liste verschieben.

Listen erstellen

Es empfehlen sich zum Beispiel die Listen

  • OC
  • GC
  • Zum Loggen

Zuhause kannst du dann die gefundenen Caches loggen.

Columbus

Diese Seite oder dieser Abschnitt sollte überarbeitet werden. Hilf mit, indem du ihn verbesserst:

Loggen ist Möglich

Unterwegssuche
GPX Import

Du benötigst eine GPX-Datei von opencaching.de, siehe dazu Wie erhalte ich eine GPX-Datei?. Diese muss auf dem Handy, oder alternativ in einem Dropbox-Konto entpackt gespeichert sein.

GeoCaching Buddy

Geocaching Buddy ist eine App für iOS und Android, die sich vorwiegend an Multicacher richtet.

Sie bietet einen “Wegpunkt-Solver” - dieser ersetzt also das manchmal mühselige und oft fehleranfällige Ausrechnen der Koordinaten der einzelnen Wegpunkte bzw. des Finals, während man draussen beim Cachen unterwegs ist.

Ähnlich wie bei cachelab.net können hier vorab die Formeln für die einzelnen Wegpunkte eines Multi-Caches hinterlegt werden; für die unterwegs zu suchenden Informationen werden dann bis zu 26 Variablen (A-Z) als Platzhalter eingesetzt.

Unterwegs während des Caches trägt man dann die gefundenen Informationen für A-Z in Geocaching Buddy ein, daraus werden dann automatisch die Koordinaten des nächsten Wegpunktes oder des Finals berechnet. Bei der Eingabe werden die häufigsten Aufgabenstellungen von Multicaches wie Quersummenberechnung, Buchstabenwortwert, Römische Zahlen etc. unterstützt.

Geocaching Buddy verfügt über einen integrierten Webserver, über den Wegpunktformeln bequem vom PC aus angelegt und editiert werden können.

Unterwegs erfasste Informationen eines Caches können als Backup an eine eMail-Adresse versandt werden, dieses Backup kann dann auch auf einem weiteren Smartphone wieder eingespielt werden - z.B. wenn man einen Cache zu mehreren angeht und dabei mehrere Smartphones nutzen möchte.

Die kostenlose Trial-Version bietet den vollständigen Funktionsumfang von GC Buddy, es kann aber nur ein einzelner Cache bearbeitet werden. Wird in der Trial-Version ein weiterer Cache importiert, so wird der aktuell vorhandene Cache überschrieben.


Aktuelle Einschränkungen von GC Buddy (Stand 06/2015):

  • Es können Caches der Plattform opencaching.de (sowie der anderen opencaching-Plattformen) importiert werden, jedoch aktuell nicht online aus Geocaching Buddy heraus geloggt werden.
  • Wegpunkte können auf einem fest eingestellten Kartenprogramm (maps.me) angezeigt werden, zur Navigation zum Cache kann Google Maps benutzt werden. Die Nutzung von anderen Tools (c:geo, Locus Maps, …) zur Darstellung von Wegpunkten auf einer Karte ist aktuell nicht möglich.

Nach Aussage der Entwicklung von GC Buddy ist das Loggen von Caches der Opencaching-Plattformen für eine zukünftige Version von GC Buddy geplant. Die Nutzung anderer Android-Tools zur Darstellung von Wegpunkten wird derzeit geprüft.

GeOrg

GeOrg verwaltet Caches in einer (oder mehreren) "CacheDB". Caches, die in der "CacheDB" vorhanden sind, sind auf dem Smartphone gespeichert und können ohne Datenverbindung abgerufen werden.

Caches von Opencaching.de können auf zwei Arten in die "CacheDB" gelangen: (1) über den OC-Connector, der eine Online-Verbindung mit Opencaching.de herstellt, oder (2) über den Import von GPX-Dateien. Die Variante über den OC-Connector ist vor allem dann praktisch, wenn man unterwegs ist und einzelne OC-Caches in der Umgebung suchen möchte. Über den GPX-Import hingegen können große Mengen an Caches auf einen Schlag in die "CacheDB" gebracht werden.

Online Zugriff auf Opencaching.de via Connector

Damit GeOrg online auf die Cache-Datenbank von Opencaching.de zugreifen kann, muss zuerst der "OC-Connector" über "Google play" installiert werden (GeOrg - opencaching.de) und im Optionsmenü unter den "Connector - Options" aktiviert werden:

Nun kann der OC-Connector in der Kartenansicht als Quelle ausgewählt werden:

Ab sofort zeigt die Karte Geocaches von Opencaching.de an!

Alternativ können Caches über die "In der Nähe"-Ansicht gesucht werden:

Importierte Caches landen in der "CacheDB" und können von dort aus angezeigt werden:

Import von GPX-Dateien

Kopiere dazu eine GPX-Datei in den Speicher des Smartphones.

Diese kann in der "CacheDB"-Ansicht mit dem Menüpunkt "GPX-Import" importiert werden:

Locus

Locus ist ein vielfältige Kartenanwendung, unter anderem auch für Geocaching. Es stehen eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version bei Google Play zum Download bereit.

Caches von Opencaching.de können über den Import von GPX-Dateien unter Locus angezeigt und verwaltet werden. Der Import ist unkompliziert und schnell.

Import von GPX-Dateien

Kopiere dazu eine GPX-Datei in den Speicher des Smartphones.

Diese kann in der Daten-Ansicht importiert werden:

GC Offlinizer

Mit der Funktion GC Offlinizer ist es möglich, alle zu einem Cachelisting gehörende Bilder offline auf das Smartphone zu synchronisieren. So sind die Bilder auch dann verfügbar, wenn man z.B. tief im Wald ohne Mobilfunknetz auf das Spoilerbild eines Caches zugreifen möchte, oder im Ausland ohne Roaming-Gebühren das komplette Cachelisting verfügbar haben möchte.

Die heruntergeladenen Bilder werden dann in der Cacheanzeige in dem Tab "Bilder" angezeigt:

Tipps, Tricks, Anmerkungen
  • Wenn man unter Einstellungen => Geocaching => Dein Name (Eigentümer) den eigenen opencaching.de-Alias einträgt, werden beim Import die eigenen Caches erkannt und mit einem eigenen Symbol auf der Karte dargestellt.
  • Die GPX-Dateien können auch als Anhang einer eMail auf das Handy geschickt werden. Zum Import öffnet man dann den Anhang und wählt "Locus" als die Anwendung aus, mit der die Datei geöffnet werden soll.
  • Alternativ kann man auch GPX-Dateien in einem Cloud-Dienst (Google-Drive, Dropbox o.ä.) ablegen und von dort auf dem Handy öffen, um sie nach Locus zu importieren.
  • Gespeicherte Abfragen können als zip-File direkt von Locus geöffnet werden, es ist nicht nötig, diese vorher zu entpacken.
  • Aktuell werden nicht alle Cache-Arten und -Attribute korrekt von Locus importiert.
Karten installieren für Offlinenutzung

Locus unterstützt vektorbasiertes Kartenmaterial. Im Vergleich zu Karten, die aus einzelnen Kacheln bestehen, kann so deutlich Speicher eingespart werden.

Auf OSM basierende Karten werden auf verschiedenen Seiten kostenlos angeboten wie z.B.

und einigen mehr.

Gerade die Freizeitkarte läßt sich sehr komfortabel in Locus nutzen. Man kann diese Karten auf den PC laden, entpacken und auf die Speicherkarte des Handys laden, oder direkt den Link im Android-Browser öffnen und damit die Karten und das Theme direkt an die richtige Stelle auf der Speicherkarte ablegen.

Automatischer Download über Locus:

  • im Android-Browser die Freizeitkarte aufrufen
  • gewünschte Karte auswählen und über den entsprechenden Locus-Button den Download starten
  • Karte und Design werden direkt an richtiger Stelle auf der Karte abgelegt
  • Einstellung unter Locus: Einstellungen → Karte-Erweitert → Thema der Karte → Freizeitkarte auswählen

Manueller Download über PC:

  • gewünschte Karte(n) auswählen und herunterladen
  • Datei(n) entpacken
  • Karte (*.map) auf SD Karte kopierenn → Locus/mapsVector
  • Design herunterladen
  • Design entpacken
  • Design (Verzeichnis freizeitkarte) auf SD Karte kopieren → Locus/mapsVector/_themes
  • Einstellung unter Locus: Einstellungen → Karte-Erweitert → Thema der Karte → Freizeitkarte auswählen

Diese Karten können anschließend auch unter c:geo genutzt werden.

OCM

OCM Mobile Edition

Vom OpenCacheManager gibt es auch eine Mobile Edition. Diese wird mit den Daten der PC-Version versorgt.

Diese Seite oder dieser Abschnitt ist unvollständig. Hilf mit, indem du die fehlenden Informationen ergänzt:

Screenshots, Beschreibung

Opencaching Kubut Maps

iOS

Geocaches

iTunes: Geocaches (kostenlos)

Die App hat eine simple Benutzeroberfläche und kann sich mit den gängigen Geocaching-Seiten verbinden. Über so genannte "In App"-Käufe kann der Entwickler des Programms mit einer Spende unterstützt werden.

Geocaching Buddy

Dies ist der Nachfolge des Eingestellen Programmes Geocaching Buddy 4 OC.

Das Programm Geocaching Buddy wurde ursprünglich für die einfache Bearbeitung von Multi-Caches entwickelt. Hierzu wird als erstes der Geocache auf dem iOS-Gerät gespeichert und anschließend die Berechnung der Finalkoordinaten als Puzzle-Teile eingefügt. Beim Geocachen können dann die Werte der Puzzleteile nach Lösen der jeweiligen Aufgaben und Stages eingegeben werden. Sind alle Teile zusammen, berechnet die App automatisch die Finalkoordinaten. Zu diesen kann man dann bequem navigieren, oder diese an andere Apps übertragen.

Alternativ können die Finalkoordinaten auch via Browser auf dem verbundenen Handy editiert werden.

Geocaching Germany

Die App von Martin Bovan funktioniert sowohl auf dem iPad, als auch auf dem iPhone.

GeoView

Looking4Cache

Implementierung der OKAPI steht auf der Todo-Liste des Entwicklers: http://www.looking4cache.com/de/comming-functions Laut Entwickler ist eine Implementierung von OC in der Version 2.4 (ca. Sommer 2016) geplant [1].

WindowsPhone

Geocaching Plus

  • WindowsPhone-Store: Geocaching Plus (kostenlos, OC-Unterstützung kostenpflichtig)

Me Caching Geo OC.DE

OpenBasic

OpenCaching ArW


Diese Seite oder dieser Abschnitt sollte überarbeitet werden. Hilf mit, indem du ihn verbesserst:

Windows Phone

  1. [1] Siehe Antwort von Thorsten vom 02.04.2016 auf das Kommentar von Christoph vom 29.03.2016 bzw. die Antwort von Thorsten vom 12.07.2016 auf das Kommentar von Nik vom 07.07.2016.