Opencaching-Etikette

Aus Opencaching-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oder die ungeschriebenen Regeln des Geocachens

Geocaching ist ein Hobby bei dem man, wie überall, auch einige Regeln befolgen sollte, damit alle langfristig Spaß am Hobby haben.

Grundsätzlich kann man sich an folgende Worte halten:

  • Verhalte Dich unauffällig und lasse Dich beim Cachen möglichst nicht “erwischen”. Verrate keine Cacheverstecke an Muggels.
  • Beachte, dass man in Naturschutzgebieten den Weg nicht verlassen darf.
  • Respektiere kenntlich gemachte Privatgrundstücke (z.B.: Betreten verboten oder Privat).
  • Hinterlasse keinen Müll, sondern nimm diesen (falls vor Ort) bitte mit und entsorge ihn ordnungsgemäß.
  • Gehe sorgsam mit dem Cache um und versuche Spuren zu vermeiden, die zum Cache führen.
  • Bitte verhalte Dich fair beim Tauschen von Tauschgegenständen.
  • Beim Loggen sollten keine obszönen oder destruktiven Kommentare hinterlassen werden.
  • Logge online bitte mit mehr als 3 Worten. Beschreibe, wie gut Dir der Cache gefallen hat, aber verrate keine Geheimnisse.
  • Auch Fotos sind gern gesehen, aber auch hier gilt, dass diese keinen Hinweis auf das Versteck geben sollen.
  • Ist ein Cache beschädigt oder das Logbuch nass oder fehlt ganz, so vermerke dies in deinem Log-Eintrag. Nur so kann der Owner nachbessern.
  • Einen Did not find loggen ist nicht peinlich oder böse, sondern hilfreich und vernünftig.
  • Wenn ein Cache gegen die Opencaching.de-Nutzungsbedingungen verstößt, melde ihn bitte über den Melden-Button oben im Cachelisting.


Beim Listing gibt es auch einige Hinweise, die beachtet werden sollen:

Einer unserer Grundgedanken ist, dass Qualität vor Quantität geht. Das heißt, wir haben lieber einen guten Cache als fünf langweilige Leitplankencaches.

Daher:

  • Bitte trage die Wegpunkte ein, sofern der Cache auf anderen Plattformen gelistet ist.
  • Eine Beschreibung der Örtlichkeit oder warum der Cache an dieser Stelle liegt, ist oft interessant und macht anderen Cachern Lust auf den Cache.
  • Beachte Naturschutzgebiete, Privatgrund und Urheberrecht. Bei Missachtung sind wir (opencaching.de) gezwungen, den Cache zu sperren.
  • Zur Schonung der Natur bitte Hinweise und ggf. Spoilerbilder nutzen.


Qualität auf Opencaching.de

Opencaching.de - Cachen mit Herz und Verstand!

Opencaching.de würde gern eine Plattform zur Verfügung stellen, bei der das Cachen zu einem Erlebnis wird. Wir wünschen uns, dass ein Cache an einem tollen oder sehenswerten Ort versteckt wird, dass ein Cache mit einer schönen, ausgefallenen oder spannenden Geschichte aus dem Leben oder vielleicht auch aus der Fantasie verknüpft wird und dass ein Cache mit einer schönen und haltbaren Dose, vielleicht sogar mit einer Bastelarbeit oder elektronischen Spielerei, versteckt wird. Wir wünschen uns Geocaching mit Herz und Verstand, weil es Dir und uns so mehr Spass macht. Du solltest Dir selbst die Frage stellen, was Du als Erlebnis empfinden würdest.

Mit Deinem Log kannst Du Caches loben, dem Owner Danke sagen, aber auch auf Verbesserungspotenzial hinweisen. Mit solchen Rückmeldungen kann jeder Einzelne die Qualität von Opencaching.de fördern. Eine Bewertungsfunktion für Caches ist angedacht, muss aber noch entwickelt werden.

Im Folgenden einige Statements von Usern, wie sie sich Opencaching.de Caches wünschen, wie sie Qualität definieren

  • ein Cache sollte Spaß machen, z.B. ein sehenswerter Ort, auf etwas Besonderes hinweisen, eine schöne Geschichte, eine kreative Bastelarbeit
  • Bewusster Umgang mit der Natur in der wir uns bewegen, also Naturschutzgebiete beachten, Futterstellen usw. meiden, Caches umweltverträglich verstecken
  • die Location ist das Wichtigste
  • es gibt auch einige gute Powertrails, aber 50 mal (oder 500 mal) die Filmdose am identischen Versteck suchen ist uninteressant und langweilig
  • es gibt auch Stellen, an denen Micros/Nanos die richtige Wahl sind, aber überlege, ob der Cache unbedingt an der Stelle sein muss, wenn nichts größeres möglich ist
  • lieber einen Kleinen Cache legen als einen Mikro oder Nano
  • Verstecke keinen Cache, nur um einen Cache zu verstecken, überlege dir eine schöne Story, suche einen schönen Platz und lass dir Zeit
  • lieber einen guten Cache als 20 schlechte Caches
  • Jeder fängt klein an, bei Fragen / Unsicherheiten zu deinen Ideen melde dich doch im Forum, wir helfen dir gern.

Fair Play auf Opencaching.de

Unsere Plattform läßt Dir jede Menge Freiheiten, Dich beim Legen und z.T. auch beim Loggen von Caches kreativ zu betätigen. Dennoch bitten wir Dich einige Dinge zu beherzigen, damit das Spiel für alle schön und fair bleibt.

  • Schreibe in Deinen Logs immer nur etwas zum Cache. In einem Log beschreibt man seine Erlebnisse während der Suche oder Dinge die man zur Location zu berichten weiß. Andere Dinge, wie bspw. persönliche Animositäten gegenüber dem Owner, haben im Log nichts verloren.
  • Sei ehrlich in deinen Logs. Sollte es Kritik an einem Cache geben, so ist sicher niemand böse wenn man sie konstruktiv äußert. Jedoch sollte kein Cache grundlos "niedergemacht" werden, nur weil man die Art des Versteckes, den Ort oder gar den Owner nicht mag.
  • Logge nur Caches als gefunden, die du auch wirklich gefunden hast.
  • Wenn Du einen Cache nicht gefunden hast, logge auch dies. Gib aber am besten auch den Grund mit an. In aller Regel wird es daran liegen, das man selbst möglicherweise "einen schlechten Tag" hatte, aber auch die Zerstörung des Versteckes oder ein ganz offensichtlich leeres versteck können die Gründe sein. Egal warum man einen Cache nicht gefunden hat, es ist kein Zeichen von Schwäche einen Nichtfund zu loggen, es ist ein Zeichen der Fairness gegenüber dem Owner. Denn so kann er besser bewerten ob eine Kontrolle vor Ort notwendig ist oder nicht.
  • Logge Deinen eigenen Cache nicht als Fund. Auch wenn die Finder Deiner Caches diese zuweilen besser verstecken und auch Du bei einer Kontrolle lange danach suchen musst - eigene Caches findet man nicht, man wartet sie. Sollte man einen ehemals gefundenen Cache adoptieren, kann, darf und soll man das Fundlog jedoch selbstverständlich bestehen lassen.
  • Vergib keine Empfehlungen für Deine eigenen Caches. Die Empfehlungen sollen anderen Cachern zeigen, bei welchen Caches sich ein Besuch ganz besonders lohnt und viele suchen ganz gezielt nach solchen Caches. Eigenen Caches ein Empfehlungssternchen zu geben ist zwar technisch möglich, jedoch betrügt man dadurch nur andere Cacher, da dieses Verhalten die Empfehlungslisten verwässert und damit unbrauchbar macht.
  • Spiele nicht mit "Sockenpuppenaccount". Jeder Cacher soll nur einen Benutzeraccount verwenden, dies gilt sowohl für das Verstecken, als auch für das Suchen.
  • Gib bei Deinen Caches immer korrekte Schwierigkeits und Geländewertungen an. Phantasiewerte, bspw. die 81er Matrix voll zu bekommen, helfen niemandem und werden von anderen Benutzern schnell als "Schummelei" wahrgenommen.
  • Betreibe keinen Listingvandalismus. Du schädigst dadurch die Cacher, die Deinen Cache bereits gefunden haben, denn Du zerstörst damit ihre Fundhistorie. Darüber hinaus kann Listingvandalismus zur Accountsperrung führen.