Geochecker

Aus Opencaching-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Geochecker ist eine Webseite, die in der Cachebeschreibung verlinkt ist und mit der sich die errechneten Koordinaten eines Rätselcaches vor der Suche überprüfen lassen. So kannst du dir unnötige Wege zur (falschen) Cachelocation ersparen.

Geochecker einrichten

Die Verwendung eines Geocheckers bei deinem eigenen Geocache erfordert prinzipiell zwei Arbeitsschritte:

  1. Erzeugen eines Geocheckers bei einem Anbieter (siehe Weblinks) deiner Wahl.
    Hier müssen meist verschiedene Angaben zum Cache gemacht werden: Cachename, Wegpunkt des Geocaches und ganz wichtig: die zu überprüfenden Koordinaten. Oftmals kann man noch wählen, ob der Checker nur die exakten Koordinaten akzeptieren soll, oder auch Koordinaten mit einer kleinen Abweichung von den eigentlichen Koordinaten als richtig einstufen soll. Hast du alle erforderlichen Daten eingegeben, erhälst du einen Link für Schritt 2.
  2. Einfügen des Checker-Links in die Cachebeschreibung.
    Hierzu öffnest du den Bearbeitungsmodus der Beschreibung deines Geocaches und wählst die <html>-Ansicht. Dann fügst du den Link aus Schritt 1 ein, z.B. mit
    <a href="GEOCHECKER_LINK">Hier</a> kannst du deine Lösung überprüfen.

Geochecker zur Überprüfung verwenden

Existiert in der Beschreibung eines Rätselcaches ein Link auf einen Geochecker, so kannst du als Sucher deine Lösung überprüfen. Dazu klickst du auf den Link, wodurch die zugehörige Geochecker-Webseite aufgerufen wird. Hier gibst du nun die errätselten Koordinaten ein. Der Geochecker teilt dir daraufhin mit, ob die eingegebenen Koordinaten richtig oder falsch sind.

Um Missbrauch zu vermeiden, begrenzen die meisten Geochecker die Anzahl an Koordinatenüberprüfungen pro Zeiteinheit (typisch: 10 Überprüfungen pro 10 Minuten).

Weblinks